Review

1. Api Therapie Tag Rhein Ruhr Dortmund
sprengt alle Erwartungen

Der 1. Api Therapie Tag Rhein Ruhr veranstaltet vom Api-Zentrum Ruhr am 22.09.2018 in Dortmund, sprengt mit 100 Teilnehmern und Mitwirkenden alle Erwartungen. Das Franziskus Gemeindezentrum bot mit seinen lichtdurchfluteten Räumen eine großartige Basis für den Austausch der Apitherapiebegeisterten.
Der Arzt und Spezialist für traditionelle Chinesische Medizin Dr. Gokhan Aydogdu berichtete, dass in einem Drittel der rund 300 türkischen Universitäten über Apitherapie geforscht wird. In mehr als 10 Universitäten gibt es größere Arbeitsgruppen oder Schwerpunkte.
Im zweiten Hauptvortrag zeigte Dr. Thomas Gloger die Zusammensetzung und die Eigenschaften von Gelee Royal. Der Einsatz beim Menschen geht z.B. vom Leistungssport bis hin Burnout, Depression, Bluthochdruck oder Diabetesbehandlung.

Mehrere parallele Workshops beschäftigten sich mit praktischen Themen, wie, Gesichtsbehandlung, Wachsauflagen, Cremeherstellung, Bienengift im allgemeinen und Bienengift im speziellen bei Multiple Sklerose. Bei dem Thema Pergagewinnung war der Referent extra aus Litauen angereist. Er berichtete, dass der Wert von Perga in Litauen immer mehr geschätzt wird und der Verbrauch dort stark ansteigt.

Rolf Krebber referierte über Pollen/Bienenbrot als Superfood. Anhand des Pollenbedarfes rechnete er den Zuhören vor, dass der Blütenbestand in vielen Zonen Deutschlands mittlerweile viel zu gering ist, um unsere Bienen gut zu versorgen. Er selbst bringt deshalb zu Geburtstagen und ähnlichen Anlässen nicht die obligatorische Flasche Wein mit, sondern eine Blühstaude. 

Hier einige Fotoimpressionen

(zum vergrößern einfach auf das Bild klicken)

Die Heilpraktikerinnen Susanne Habke und Rubi van der Heuvel (NL) zusammen mit Kim Vaessen (NL) berichteten von Fallbeispielen aus ihrer Arbeit und gaben praktische Tipps.  

Es gab eine kleinere Ausstellung mit Stauden vom Werkhof Dortmund, Met und Bienenprodukte der Imkerei Domke, sowie Messgeräte für das Niveau der oxidativen Belastung und Mikronährstoffe im Körper vertreten von Helmut Sibilski und Claudia Sperling. Am Stand von Jürgen Schmiedgen konnten sich die Besucher über die Studie, die er gerade für Stockluft an sächsischen Lungenfachkliniken abgeschlossen hat, informieren. Es gibt nun ein Stockluftgerät, das als Medizinprodukt zugelassen ist und jeder Arzt kann damit eigenständig weitere Studien durchführen.

Um der Apitherapie im Ruhrgebiet weiterhin die entsprechende Plattform zu bieten, planen die Veranstalter am 21. September 2019 eine Nachfolgeveranstaltung.

Impressum
Ulrike Gloger
Api-Zentrum Ruhr
Westerkampstraße 9
44581 Castrop-Rauxel
UsSt.-ID: DE307612213

Kontakt
Tel.: +49 (0) 2367 / 181 252
Fax.:+49 (0) 2367 / 181 97 42
mail: info@api-zentrum-ruhr.de
Datenschutzerklärung
Haftung / Impressum

Abi-Zentrum Ruhr

Bitte beachten Sie bei Bestellungen die Auswahlfunktion "kostenfreie Lieferung" im Warenkorb bei einem Bestellwert ab 100 € innerhalb Deutschlands. Ausblenden

Pin It on Pinterest

Share This